Wollige Winterkombi zum Start ins neue Jahr

Das neue Jahr hat begonnen und wir haben den Kopf voller kreativer Ideen. Die Weihnachtsferien habe ich genutzt um v.a.  mal privat was für die Kinder und mich zu nähen. Ich hatte mir mal ein Stück „Woll-Strick“-Stoff gekauft weil er gerade im Ausverkauf und supergünstig war. Da ich aber weiß, dass ich bei echter Wolle auf der Haut Zustände kriege, lag er erstmal rum. Als es dann kurz nach Weihnachten endlich mal etwas Schneee gab und die Temperaturen sich nicht mehr nach Frühling anfühlten, hätte ich eine etwas wärmere Mütze gut gebrauchen können. Also schnell den schönen Woll-Strick rausgesucht und eine Beaniemützen & Dreieckschalkombi genäht.

IMG_7415Der Strickstoff ließ sich super vernähen. Damit es nicht kratzt, habe ich einfach die Rück- bzw. Innenseite aus schlichtem schwarzen Polyester-Feinstrick gearbeitet. Das klappte trotz der verschiedenen Stoffqualitäten problemlos. Zusätzlich hat es den Vorteil, dass die Mütze jetzt mit einem schwarzem Kontraststreifen versehen ist (passiert automatisch, der dickere Wollstoff zieht den dünneren Feistrick um den Abschluß).IMG_7409

Normalerweise nähe ich Beanies mit vier Nähten an der Spitze, aber das sah durch die Dicke des Wollstoffs etwas „klobig“ aus, da hab ich dann einfach noch vier kleinere Nähte dazu abgenäht, das Ganze fiel dann etwas runder.

Für ein Dreieckstuch habe ich mich entschieden, da der Stoff erstens für einen Loop nicht mehr gereicht hätte und der Loop dann zweitens sehr voluminös geworden wäre. Das kann auch sehr schick sein, aber ich mag meine Schals lieber etwas feiner, da ich sie unter dem Jackenkragen trage.

Mann kann mit der Form ein bißchen spielen und das Tuch immer mal wieder anders binden, ich mag es momentan so am liebsten:IMG_7413

Hier wird auch einer der großen, großen Vorteile des Selbernähens für mich deutlich: man kann sich alles passend als Kombi anfertigen. Mütze, Schal, Stulpen, Handschuhe … versucht man das im normalen Handel zu finden wird es meist etwas langweiliger (weil massenkompatibler) im Design oder ist sehr teuer.

Eine Frage hätte ich an euch, da ich mich mit echten Wollstoffen noch nicht so auskenne: er darf nicht gewaschen werden, angegeben ist chemische Reinigung. Was kann ich als Alternative machen um die Sachen mal aufzufrischen, bzw. von evetuellen Flecken zu befreien? Ich danke schonmal für alle Hinweise!

Ich wünsche euch sonnige Gedanken im Januargrau und grüße von Herzen,

Anja

12 Gedanken zu “Wollige Winterkombi zum Start ins neue Jahr

  1. Hallo Anja,
    ich mag Deine Winterkombi sehr und den Wollstoff finde ich sehr apart. Der ungewollte Effekt des schwarzen Kontraststreifens sieht großartig aus. Nun ja, das ist bestimmt kein guter Tipp, aber bei mir hat es bisher immer geklappt: ich wasche die Wollstoffe kalt in der Waschmaschine im Wollprogramm. Aber vielleicht hängt es ja vom Stoff ab und deshalb gebe ich keine Garantie.
    Liebe Grüsse,
    Claudine

    • Liebe Claudine,
      ich hatte gleichzeitig noch anderen Wollstoff gekauft, den darf man immerhin kalt mit der Hand waschen, der hat aber auch eine etwas andere Zusammensetzung. Voerst ist ja noch alles sauber, vielleicht sollte ich mal einen Stoffrest mitwaschen um zu sehen was passiert (oft sind die Pflegeanleitungen auch „übervorsichtig“). Ich fand den Stoff ja auch so toll dass ich ihn nicht liegen lassen konnte, im Moment wäre ich noch nicht in der Lage ein ähnlich interessantes Muster selbst zu stricken.
      Ganz viele liebe Grüße!

  2. Wow, die Kombination sieht einfach toll aus.Die Farben sind wunderschön. Also ich würde „niemals“ Wollkleidung in die Waschmaschine geben, auch nicht mit einem speziellen Schonprogramm. Vorsichtige Handwäsche mit kaltem Wasser klappt meistens. Ein einziges Mal sind bei mir an einer Jacke die Farben ausgeblutet, aber sicher, weil ich sie zu lange eingeweicht hatte. Pech 😦

    • Danke für den Tipp! Sofern ich nix draufkleckere, sollte eine kalte Handwäsche für die Form (die Mütze gibt bei Dauernutzung bestimmt etwas nach) wahrscheinlich erstmal reichen.
      Liebe Grüße!

  3. Das sieht wirklich gelungen aus! Die Pflegeanleitungen sind in der Tat immer „übervorsichtig“ (wegen evtl. Schadenersatzansprüchen). Deine Idee mit dem Rest-Waschen ist sehr gut. Ich würde es mal mit Haarshampoo und lauwarmem, oder kaltem Wasser probieren. Nicht rubbeln, nur vorsichtig durchs Wasser ziehen und leicht drücken. Dann auf ein dickes Frotteehandtuch legen, einrollen und vorsichtig das Ganze drücken. Das meiste Wasser bleibt im Handtuch, der Rest kann ja flachliegend trocknen (also der Stoff ;-)) Liebe Grüße von einer ehemaligen „Expertin“ auf dem Gebiet 🙂

    • Hallo Ajana, danke für den ausführlichen Ratschlag ;o)! Das mit dem Frotteehandtuch hatte ich schon mal gehört, aber wieder vergessen. Shampoo ist auch super, da muß ich nicht extra Wollpflege kaufen, denn Shampoo hat man ja immer vorrätig.
      Viele liebe Grüße!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s