Upcycling: Socken-Klapper-Schlange

Titelbild

Es wird kälter und die Sommersöckchen werden gegen dickere Socken getauscht. Wer Kinder hat kontrolliert vielleicht auch die Passform und sortiert einige aus. Andere Socken haben durch Löcher in der Ferse schlicht ausgedient.

Ich hatte schon öfter mal Sockenschlangen in anderen DIY-Beiträgen gesehen und fand die Idee witzig, v.a. da ich wußte dass früher oder später einiges an Material in unserem Haushalt anfallen würde. Wir haben ein Weilchen die Kindersocken aufgehoben und hatten schnell einen ganzen Haufen zusammen.

Das Material_1

Zuerst habe ich eine Vorauswahl getroffen und mich für zusammenpassende Muster und Farben entschieden.

2.

  1. Ich habe alles außer dem Schaft der Socken abgeschnitten.
  2. Danach wurde die Reihenfolge der Sockenstücke festgelegt.
  3. Die einzelnen Teile rundherum mit einem Zickzack- oder Elastikstich verbinden und …
  4. … dabei auf eventuell bereits vorhandene Nähte achten (sieht schöner aus).

3.

Für den Kopf habe ich eine Erwachsenensocke mit Wollanteil ausgesucht, welche zu heiß gewaschen wurde und ordentlich eingelaufen ist. Dadurch ist sie erstens nicht mehr tragbar und zweitens sehr, sehr fest in der Struktur. Also optimal für den Schlangenkopf ;o). Hier wurden die Sohle und Ferse mit verwendet, ich habe das ganze so nach innen eingeschlagen dass oben eine doppellagige Fläche entsteht und unten sich die Ferse wie ein Unterkiefer vorschiebt.

4.

Fix einen Streifen knallroten Filz zugeschnitten und in die Schlangenschnauze gesteckt. Danach entlang der Umschlaglinie zusammennähen und dabei gleichzeitig die Zunge befestigen. Nun kann auch der Kopf angenäht werden.

5.

Für die Schwanzspitze habe ich einfach…

7. … die Ecken abgesteckt und …

8. … halbrund zusammengenäht.

9. Beim Annähen der Spitze ein Füllloch offen lassen!

Da es unbedingt eine Klapperschlange sein sollte, braucht man jetzt noch was zum klappern ;o).

6.

Dafür habe ich …

10. … ein Ü-Ei mit Erbsen gefüllt …

11. … mit Füllwatte gepolstert und …

12. … mit Garn umwickelt.

Dann die Schlange fertig stopfen und die Füllnaht per Hand verschließen.

So eine Schlange muß natürlich auch gut (um nicht zu sagen hypnotisierend ;o) gucken können. Glücklicherweise waren in der Knopfkiste noch ein Paar diesem Zweck sehr dienliche Knöpfe zu finden. Diese rasch per Hand annähen.

Meine Kinder klärten mich dann noch auf, dass eine Klapperschlange am „Klapperschwanz“ sehr speziell aussieht: die sogenannte „Schwanzrassel“ erinnert ein bißchen an eine dicke Raupe. Also wurde noch mit Hilfe von Elastik-Haargummis der hintere Teil des Schwanzes mehrfach mit dem Klapperei in der Mitte abgebunden. Man kann natürlich auch Garn verwenden.

SchwanzklapperIch darf vorstellen: unser neues Haustier Klappi-Schnappi!

Genießt den Herbst und seid herzlich gegrüßt!

Eure Anja

2 Gedanken zu “Upcycling: Socken-Klapper-Schlange

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s