Duschvorhang-Upcycling

Diese Woche wurden bei „Geschickt eingefädelt“ Duschvorhänge verarbeitet und da ich bei diesem Thema bereits über Erfahrung verfüge, habe ich mich sponan zu einem Blog-Post zum Thema entschlossen. Ich habe zwar noch nie Kleidung aus Duschvorhängen genäht, außer einem Regencape bietet sich für mich da auch erst mal nichts an, dafür aber Fahrrad-Kindersitz-Regenschutzhauben.

WEIBERkombinat Kindersitzbezug1

Dieses Modell besteht tatsächlich aus einem textilen Duschvorhang, gekauft in einem ganz normalen Möbelhaus. Der Duschvorhang ließ sich super verarbeiten, ich habe ganz normale Universal-Nadeln benutzt. Inzwischen habe ich für solche Fälle Microtex-Nadeln.

Die Bezüge habe ich nach einem selbst erstellten Schnittmuster genäht: den Sitz ausgemessen und danach eine Tütenform mit möglichst wenigen Nähten erdacht. Wenige Nähte erleichtern nicht nur die Arbeit, sie sorgen auch dafür das der Bezug besonders wasserdicht ist. Die Nähte habe ich nicht verklebt, sondern einfach doppelt genäht, dies hat für den Regenschutz völlig ausgereicht da die Nähte nur im Seitenbereich sind. Unten einfach eine Tunnelnaht, stabile Gummikordel durchgezogen und wer mag noch einen Zugstopper angebracht – fertig.

Der Zugstopper ist dabei optional, wenn man eine hochwertige Gummikordel verwendet, kann man den Bezug auch so über den Sitz ziehen ohne dass sie auf Dauer ausleiert. Beim Bäume-Duschvorhang konnte ich (zumindest für einen Bezug) gleich noch die bereits vorhandenen Ösen nutzen und auf den Tunnelzug verzichten.

WEIBERkombinat Kindersitz-Regenschutz2

Im Shop haben sich die Regenbezüge gut verkauft, durch den eher dünnen aber dennoch wasserfesten Stoff waren sie schön leicht und konnten klitzeklein gerollt und verstaut werden. Auch der Einkaufspreis der Duschvorhänge war so günstig, dass ich preislich konkurrenzfähige Sitzbezüge nähen und trotzdem noch etwas verdienen konnte. Nun das ABER: danach hatte ich Duschvorhänge erstanden die exakt dieselben Materialangaben aufwiesen wie die bereits gekauften. Leider, leider war das Material aber eben nicht wasserdicht. Das war sehr schade, weil ich dieses Manko erst nach dem Zuschnitt bemerkt hatte und weil der Stoff herrlich leuchtend orange mit schönen hellen Punkten war. Ich entsorge ja nichts  das man noch benutzen könnte, daher wurde der orangene Duschvorhang schon zum Innenfutter diverser Täschchen.

Ich habe dann noch privat auf Wunsch weitere Bezüge für Freunde genäht und dafür das „Wachstuch“ vom schwedischen Möbelhaus benutzt. Wachstuch schreibe ich hier in Anführungsstrichen, denn Wachstuch ist normalerweise deutlich dicker und daher m.M. nach nicht so richtig geeignet. Bei DaWanda werden viele Bezüge aus Wachstuch angeboten, aber ich fand es schwerer zu verarbeiten, zu steif und das Material hat bei der „outdoor“-Nutzung deutlich mehr gelitten.

Sollte großes Interesse bestehen, würde ich ein Tutorial zum Sitzbezug incl. Schnittmuster schreiben und einstellen. Meldet Euch einfach per Kommentar oder Email!

Nun noch kurz zur Nähsendung: auch bei diesem Thema hätte ich mir mehr Hintergrund gewünscht. Auch wenn mir die Hose und der Hoodie gut gefielen, kann ich mir das Trageerlebnis bei der Verwendung von Duschvorhangstoff nicht als wirklich angenehm vorstellen. Atmungsaktiv oder gar elstischist sowas ja nun eher nicht. Die Capes waren beide super (ich würde das Ananas-Cape sofort tragen), ich hätte mir von den Profis aber ein paar Hinweise zur Verarbeitung gewünscht, ein Regencape dass an den Nähten Wasser durchläßt ist eher suboptimal. Die Briten haben einen Regen-Blouson nähen müssen und (da haben wir wieder den qualitativen Unterschied im Format) die Ärmel getaped (geklebt), inklusive Anwendungserklärung. Da hat man direkt wieder was gelernt.

Genießt die Vorweihnachtszeit und seid herzlich gegrüßt!

Eure Anja

 

 

 

Anja: Adventskalender für Männer

Im vorigen Beitrag habe ich einen Adventskalender vorgestellt, der auch Männern ganz gut gefallen könnte.  Heute habe ich ein tolles Freebie für einen Adventskalender entdeckt, dessen grafisches Schwarz-Weiß Design bei Männern (aber natürlich auch bei Frauen) besonders gut ankommen dürfte.

http://meinideenreich.blogspot.de/2013/11/adventskalender-do-it-yourself-freebie.htmlIMG_7044

Tanja von „mein Ideenreich“ hat daraus mit Hilfe von Toilettenpapierrollen und Seidenpapier einen schicken „Knallbonbon“ Adventskalender gefertigt. Etwas abgeändert eignen sich die Vorlagen aber auch hervorragend für den Krimi-Kalender.

Dafür habe ich die Musterbögen in Streifen geschnitten und als Banderolen zusammengeklebt. Wenn man die Ziffern auf der Banderole platziert, ist es klug sie zuerst aufzukleben und dann die Banderole zusammenzukleben (wer jetzt lacht … ich hab nicht vorher dran gedacht), geht etwas einfacher. Man kann die Ziffern aber auch auf dem Krimibogen anbringen, das ist besonders dann von Vorteil, wenn der Beschenkte die Geschichte aufheben möchte, dann kann nichts durcheinandergeraten.IMG_7048Da noch ein paar Auftragsarbeiten (am besten bis gestern ;o) auf meiner „to-do-list“ stehen, habe ich den Kalender nur angefangen um Euch einen Eindruck vom möglichen Endergebnis zu liefern…

Die 24 Rollen dann noch aufrecht stehend in eine schöne schwarze, graue, silberne oder weiße Schachtel arrangieren und schon ist der edle (Männer ;o) Adventskalender fertig.

Und nun muß ich flugs zurück an die Nähmaschine, der Paketdienst war gerade da …

Fröhliches vorweihnachtliches Werkeln!

Eure Anja

Anja is reblogging: Harry the owl

Ich folge schon seit längerem einem Blog den ich wegen der schönen und vor allem sehr liebevoll gestalten Sachen sehr genieße.
Ich finde „Harry the owl“ große Klasse und würde mich freuen, wenn Petra die bunte Version auch noch anfertigt … seid Ihr da auf meiner Seite? Dann tut es kund und bald gibt es „Larry the colourful“ (sorry Petra, konnte der Namensgebung nicht widerstehen).

littlehomestyle

Heute möchte ich euch Harry vorstellen.

Ich habe ihn gestern Abend fertiggenäht.

Nach einer Idee aus dem wunderbaren Buch „little birds“ von Design collective.

Harry ist ein echtes Recyclingprojekt 😉

Dem Körper fiel ein Blazer zum Opfer,

die Krawatte war mal das Bindeband einer Küchenschürze,

für die Füße habe ich ein Sommerkleid in Streifen geschnitten

und die Jacke war ein klein gewaschener Pullover 🙂

Mein Sohn fragte direkt :“ Gibt es den auch in bunt ? “

Klar, die nächste Eule wird also richtig schön farbig.

Lasst euch überraschen 🙂

PICT3922.JPGPICT3920.JPG

Ursprünglichen Post anzeigen

Anja: One lovely blog award

Die liebe Isabell von http://mymorningsun.de/ hat mich für den lovely-blog-awardnominiert und ich freue mich sehr, dass ihr mein Blog so gut gefällt, dass sie mich ausgewählt hat (vor allem da sie sich auf 6 Blogs beschränkt hat).

Und jetzt zu den Spielregeln:

– Bedankt euch bei der Person, die euch nominiert hat und verlinkt sie. (siehe oben)

– Listet die Spielregeln unter dem One Lovely Blog Award Logo auf. (siehe hier)

– Veröffentliche 7 Fakten über deine Person. (siehe folgend)

– Nominiert 7 15 Blogger und teilt ihnen die Nominierung per Kommentar auf ihrer Seite oder per E-Mail mit. (Hier halte ich mich wie auch meine „Nominiererin“ nicht an die Regeln: ich verlinke hier zwei Blogs die ganz anders sind als meiner und mich faszinieren, zum Nachdenken oder Lachen gebracht haben:

http://einzelgaengerin.wordpress.com/

http://davidundderversucheinesblogs.wordpress.com/

Es geht bei diesen Blog Awards ja darum neue Blogs kennenzulernen und ich finde 7-15 schon echt inflationär. Da glaubt einem ja keiner mehr, dass man die wirklich alle mag und regelmäßig liest … ich hätte sicherlich 7 lesenswerte Blogs auflisten können, aber die sind fast alle schon gut etabliert, deshalb fiel meine Wahl auf die beiden genannten.

7 Fakten über mich:

1. Ich bin über 30 und unter 40.

2. Ich fahre gern mit dem Fahrrad durch die Gegend, mache aber keinen Sport daraus.

3. Ich lese und lese und lese … ohne die Stadtbibliothek, ebay-Buchschnäppchen und Freunde mit ebenfalls gut gefüllten Bücherregalen wäre ich wahrscheinlich schon verarmt.

4. Mein Lieblingsautor ist Terry Pratchett. Er ist mit daran schuld, dass ich seit Jahren fast ausschließlich englischsprachige Bücher lese.

5. Zum Beispiel die bisher 5bändige Reihe aus denen dieses Zitat stammt: “ A reader lives a thousand lives before he dies. The man who never reads lives only one“ … naturally I agree ;o) … und kann die Fortsetzungen kaum abwarten.

6. Ich lese meinen Kindern (ach ja, ich hab Kinder und praktischerweise auch einen Mann dazu ;o) gern und viel vor.

Da auch die audio books von Terry Pratchett genial sind, habe ich alle schon mindestens zweimal gehört. Die Sprecher sind so großartig, dass man danach beim Vorlesen nicht anders kann als alles aus dem Text zu holen (inkl. verschiedener Stimmlagen für die Charaktere, dramaturgische Pausen, usw). Das macht so Spaß, dass ich auch schon mal der Grundschulklasse eines meiner Kinder vorgelesen habe (aus Michael Endes „Die unendliche Geschichte“ das Kapitel mit den Schlamuffen). Die Schlamuffen sind  eine super Vorlage und die Kids haben erst mucksmäuschenstill zugehört um dann vor Lachen aus den Schulbänken zu fallen.

7. Ich hab einen Magistertitel (oder wie es nach Bologna heißt:  „Master“ ;o) der Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie der Uni Leipzig. Dabei hat Spass am Lesen sicherlich geholfen … ein Glück dass ich mir das Gelesene dann noch (bis zur nächsten Prüfung) merken konnte.

Na, da hattet ihr ja jetzt auch mal viel zu lesen … demnächst wieder mehr Bild.

Sonnige Grüße!

Anja

Nachtrag (vom 9.11.):  Die liebe Nunu hat mich ebenfalls für den Award nominiert und ich danke ganz herzlich. Sie schreibt einen tollen Blog, ein Besuch lohnt sich: http://nunuloves.wordpress.com

Anja: Wachstuchgeschenk

Ich lese gern in anderen Blogs und beim Schmökern habe ich eine tolle Sache entdeckt: Blogger die auch gern Wachstuch verarbeiten, können sich auf Wunsch bei wachstuchverkauf bzw. jubelis eine kostenlose Restekiste zuschicken lassen.IMG_6358

Da wir Wachstuch gern und kreativ verarbeiten (wie hier im Blog und im Shop bereits zu sehen), konnte ich mir diese Chance nicht entgehen lassen. Nach einem sehr netten Emailaustausch war schon kurze Zeit später das 8kg schwere Päckchen bei mir. IMG_6361So viele verschiedene Muster, so viele Möglichkeiten … mit am interessantesten fand ich das Wachstuch mit Gewebestruktur (2. von links auf dem Foto: http://www.wachstuchverkauf.de/edeldamast-seite-5/wachstuch-gewebe-colora-braun-h.html), da schwebt mir etwas im Landhausstil vor. Für Kinder finde ich das Marienkäfermustersehr  süß (Fotomitte: http://www.wachstuchverkauf.de/wachstuch-seite-1/wachstuch-kindertischdecke-marienkaefer.html).

Die Ergebnisse gibt es dann demnächst hier zu sehen.

Kennt jemand tolle Ideen zum Basteln mit Wachstuch? Dann immer her damit, ich veröffentliche gern eine Linkliste.

Ein sonniges Spätsommerwochenende und frohes Schaffen!

Angela hat mir schon einen sehr inspirierenden Link per PN geschickt:

http://www.pinterest.com/search/pins/?q=oilcloth%20projects&rs=ac&len=8

Aber Achtung: sooo viele schöne Ideen und Links zu Webseiten … nur Anklicken wenn man etwas Zeit übrig hat ;o). Viel Spaß!

 

Anja: Liebster Award? Gewinnspiel!

Himbeerpudding (http://nadelberndsnaehkaestchen.wordpress.com/) von Nadelbernd hatte mich letztes Jahr getaggt, ich hab mich sehr gefreut und so lange über „guten“ Antworten gegrübelt, dass ich am Ende nie fertig geworden bin. Denn nach den guten Antworten sollte man sich noch ein paar gute Fragen ausdenken… sorry, sorry, Asche auf mein Haupt liebe Himbeerpudding, aber immerhin zeige ich meine abonnierten Blogs an und da bist Du dabei ;o).
liebster-blog-award-2-post1
Jetzt hat mich „rosapfeffer“ (http://rosapfefferblog.wordpress.com/2014/02/23/liebster-award/) für den Liebster-Award nominiert: erstmal herzlichen Dank und viele Grüße, ich freue mich!
Um mich nicht wieder zu verzetteln, beantworte ich Ihre Fragen mal ohne großes Grübeln frei von der Leber weg:

Rosapfeffers 11 Fragen:

+ Seit wann bloggst du und wieviel Zeit investierst du pro Woche in deinen Blog?
+ Warum hast du gerade diesen Namen gewählt?
+ Welche Blogs liest du am liebsten?
+ Hast du Erfahrung mit Blogger-Treffen?
+ Mit welchen Farben arbeitest du am liebsten?
+ Was ist dein liebstes Kreativ-Werkzeug?
+ Welches ist dein Lieblingsbeitrag auf deinem eigenen Blog? (Link nicht vergessen!)
+ Hast du auch eine Facebook-Seite zu deinem Blog?
+ Hattest Du schon mal einen DIY-Flop?
+ Lieber kochen oder backen?
+ Faschings-Fan oder Faschings-Muffel?

Meine 11 Antworten:

+ Circa ein Jahr. Ganz schwer zu sagen, hängt davon ab ob ich selbst Beiträge erstelle oder nur Community-Pflege betreibe.
+ Weil ich weiblich bin und aus dem Osten komme (wie alle meine Mitstreiter auch).
+ Welche, bei denen ich was lernen kann oder die mir einfach Freude machen.
+ Nö, bislang nooch nicht.
+ Mit allen, die Vielfalt ist ja das Beste an Farben.
+ Meine Hände und mein Kopf.
+ Och, gemeine Frage, sind doch alles meine Babies (zumindest die von mir geschriebenen Beiträge).
+ http://www.facebook.com/Weiberkombinat
+ Na logisch, Übung macht den Meister.
+ Kochen.
+ Ich liebe es Kostüme zu nähen, aber mit der hierländischen Faschingskultur kann ich nicht so schrecklich viel anfangen, aber dafür habe ich ja Kinder zum Ausstatten und Begleiten ;o).

So, jetzt wirds schwerer: 11 Fragen ausdenken (die in diesem Kontext nicht schon x mal gestellt wurden) und 11 Blogs nominieren. Ich habe mich mal nach Blogs mit weniger als 100 Followern umgeschaut und entweder (heul, schnief) waren sie schon nominiert oder die Anzahl der Follower wurde nicht angezeigt.
Deswegen mache ich jetzt was ganz anderes und werde bestimmt direkt disqualifiziert:
Schreibt mir doch ´ne Frage die Blogleser und -schreiber brennend interessiert und/oder einen Blog der noch neu ist und daher unter 100 Follower hat.
Dafür werdet ihr dann auch gern belohnt mit meinem Gewinnspiel:

Es werden verlost:
+ Ein Aufbügler-Set:
IMG_5818
+ Ein Set aus gehäkelter Blüte und einer Stricklieselkette:

IMG_5816

+ Eine Minipinnwand inkludive Deko:

IMG_5819Da es sich um drei sehr verschiedene Preise handelt, dürft ihr gern angeben in welchen Lostopf ihr wollt. Wer keinen Kommentar verfassen möchte, kann auch an: weiberkombinat@gmx.de schreiben und nimmt ebenso teil.

Die besten Fragen werden noch von mir beantwortet und tolle Blogs gern hier in einer Liste veröffentlicht.

Ich hoffe ihr habt Spaß daran und macht rege mit. Ich freue mich auf alle Fragen und das Kennenlernen neuer Blogs!

Ach ja: gesammelt wird bis 31. März und am 1. April (ganz scherzfrei) die Gewinner bekannt gegeben.

Herzlichst, Anja

Und nun die Gewinner:

Aufbügler: Marleneeule

Magst du Eulen (weil du ja auch Aufbügler mit ihnen hast)? Wenn ja, was gefällt dir an ihnen?

Ja, sie sehen wunderschön aus und werden ja mit sehr vielen postiven Attributen in Verbindung gebracht. Im Leipziger Wildpark besuche ich immer den Uhu (er hat so schöne leuchtend orangene Augen).

Pinnwand: buchreja

Welches sind deine bevorzugten Materialien für deine kreativen Arbeiten? Stoffe, aber eigentlich kann ich kaum was wegschmeißen und verarbeite alle möglichen Sachen (wir haben z.b. gerade aus alten Schranktüren ein super Kellerregal gebaut).
Sind in deiner Familie (Eltern, Geschwister) noch mehr kreativ unterwegs? Ja, bei uns gibts viele kreative Geister. Ich halte das auch für ein Erbe unserer DDR Vergangenheit … wenn es kein Fernsehgerät zu kaufen gab, baut man halt aus drei kaputten ein funktionierendes zusammen. Es macht mich manchmal irre, dass heutzutage alles weggeschmissen wird wo nur ein Mini-Defekt ist, weil der Hersteller auch sehr genau darauf achtet, dass es ja nicht reparierbar ist (steht ja sonst einem Neuverkauf im Wege). Ich habe ja eine sehr alte (aber auch robuste) Nähmaschine. Als ich mitihr mal ein Problem hatte, haben die erstewn beiden Reparateure gemeint: „Wegschmeißen“. Glücklicherweise habe ich einen genialen älteren Herren gefunden, der sie mir repariert hat, obwohl es kein Ersatzteil gab, das hat er dann einfach selbst gebaut. Großartig! Aber ich befürchte diese Menschen werden immer seltener.

Stricklieselkette und Häkelblüte: sannchen (per Email)

Was gefällt dir an anderen Blogs besonders gut? Kreativität, Authentizität, Ästhetik.

Allen Gewinnern herzliche Glückwünsche!